Ja, ich gebe es zu!

Bei mir ist die Strickunlust ausgebrochen, eklig, aber nicht zu ändern. Medikamentenhinweise werden gerne entgegen genommen.

Daher sieht es so in meinem Strickkorb derzeit aus:


Einen revontuli aus rotem Zauberball, am Ende der Anleitung angekommen überlege ich nun was ich weiter machen soll. Er ist mir um einiges zu klein und ich befürchte selbst mit 200gr Zauberball komme ich nicht weit. Auftrennen? Zum Ufo mutieren lassen? Ich denke ich lass es erst mal sacken.

Der Socken ist aus der Flusi Wolle von regia, Gr 36 für Töchterchen.... den Zweiten könnte ich mal anschlagen, evtl wäscht dann seine Chance noch in diesem Jahr fertig zu werden?
*****************************

Mit ihr war wieder ein Treffen geplant und bei dem Telefonat am Abend zuvor, zwecks Absprache der Ankunftszeit etc, wurde ich von ihrer Tochter daran "erinnert" das ich ihr eine Schildkröte zum Geburtstag versprochen hatte. *schluck* Also entstand in einer Nacht-und Nebelaktion "Rosalie" gerade noch rechtzeitig.



Und wurde mit Begeisterung in Empfang genommen.

3.8.09 13:52

bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Kerstin / Website (3.8.09 14:48)
Strickunlust ist nicht schön, aber Frau braucht auch mal eine Auszeit. Wirst sehen bald kannste wieder fleissig stricken.
Flusi-Wolle hab ich mir auch bestellt, zweimal "Susi". Bin mal gespannt, wie sich strickt.
Die Schildkröte ist der Oberhammer. Du kannst mir die Anleitung dazu nicht zufällig verraten

viele Grüße
sendet Kerstin


Karen (3.8.09 17:15)
Die ist ja mal echt megasüß!!!!

Strickunlust? Ist chronisch... zumindest bei mir *lach*


Michaela / Website (4.8.09 08:51)
Huhu,

wie wäre denn der "Bactus" Virus gegen deine Strickunlust. Und in unserer Strickgruppe geistert zur Zeit der "Fizzi" Virus rum.. Na vieleicht hilft da ja die Anstekung gegen Strickunlust.*grins*

Lachende Grüße

Michaela

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen