StriMa Schal Nr 4...

...jaaaa, die Nummer sieht unbedeutend aus (Schal Nr 3 bekommt Ihr mit den dazu gehörenden Stulpen zu sehen) ABER es war mein erstes Werk das mit 2 Farben, sprich zwei Knäulen gestrickt wurde und ich bin begeistert! Klasse!

Ok, ich gebe zu, das Vernähen der Fäden mußte ich noch selbst machen *grumpf* und mit dem Abketten habe ich noch so meine Probleme. Im Moment stricke ich 5 Reihen zuviel, schmeiß das Strickstück von der Maschine, versuche alle Maschen auf eine Nadel zu bekommen (bis das geschehen ist sind die 7 letzten Reihen eh wieder weg) . Dann stricke ich eine Reihe per Hand und kette ich ab. Es geht sicher auch einfacher, beeestimmt, ich weiß nur noch nicht wie Aber das wird noch!



Ein HARRY POTTER SCHAL

ca 1,70m lang
Verbrauch ca 150 gr
gestrickt in nichtmal 60 Minuten ABER das Abketten *stööhn*

So und er ist auch schon verpackt und losgeschickt.

19.12.06 07:31

bisher 6 Kommentar(e)     TrackBack-URL


ariadne / Website (19.12.06 08:02)
Hallo

also , ich bewundere Dich...an eine StrMa - traue - ich mcih nicht ran ; )) und der Schal ist fein geworden !!

auch dein Opal Abo sieht ja toll aus

lg gudrun


Nadelmasche / Website (19.12.06 08:06)
Hallo,
sehr schön ist Dein Schal geworden, und ich bin sicher, irgendwann klappt das auch mit dem Abgetten. Helfen kann ich Dir dabei nicht, ich habe keine Strima...............

Viele liebe Grüße von Nadelmasche


hexli / Website (19.12.06 09:24)
Stricke nach Vollendung den Schal ein paar Reihen mit Restwolle in einer anderen Farbe. Wirf das Strickstück ab und nimm die Maschen auf eine Stricknadel, kette dann ganz normal ab oder nähe die Maschen ab. Geht besser, als wenn das Strickstück in der Strima hängt.
LG hexli


dana / Website (19.12.06 10:00)
schön sieht der Schal aus
und der Empfänger freut sich bestimmt ganz doll darüber

lg Dana


strumpfbina / Website (19.12.06 12:10)
toll gemacht, mit der Strima macht das Schal stricken gleich doppelt Spaß und das abketten ist im Grunde ganz einfach. Ich weiß zwar nicht welches deine Strickmaschine ist, aber eigentlich sollte das bei jeder ziemlich ähnlich sein. Bei rechts-links Rippen hängt man die Maschen des Doppelbettes erstmal mit der Einer-Deckernadel auf die leeren Nadeln des Einbettes um. Dann lasse ich das Doppelbett herunter um mehr Sicht und Bewegungsfreiraum zu haben. Das Abketten fängt man auf der Fadenseite an, dazu wird die letzte Masche einfach auf die daneben gehängt, Nadel ganz nach vorne geschoben, die Maschen liegen hinter der Zunge, in die Nadel legst du dann den Faden ein und ziehst die Nadel wieder zurück, so daß die beiden Maschen zusammengestrickt sind und du nur noch die neu gestrickte Masche auf der Nadel hast. Diese hängst du dann wieder auf die nächste Masche und wiederholst diese Prozedur bis alle Maschen abgekettet sind. Da mir dieses abketten meist zu eng ist und sich nicht so dehnen läßt wie das per Hand abgekettete, bediene ich mich noch eines kleinen Tricks, ich hänge die Masche noch zusätzlich über den rechten Metallhaken neben der Nadel mit ein. Die Masche ist dann also in der Nadel und dem Metallhaken eingehängt und entsprechend weiter, nach dem abstricken bleibt sie im Haken hängen, das darf sie auch, denn es hat noch einen Vorteil wenn man es so macht. Dadurch fällt das Strickstück nicht nach unten und bleibt während des Abkettens in der Maschine hängen. Ganz am Ende des Abkettens einfach nach oben abziehen, fertig.
Ich hoffe du kannst mit der Erklärung was anfangen.
LG bina


Marlies / Website (20.12.06 10:08)
Hallo Bine schööööööön ist der Schal geworden, da würd ichmich gern reinkuscheln. Lg Marlies

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen